tipp-logo
Kochbananen kannst du sehr günstig und reichlich in den kleinen türkischen Supermärkten in der Stadt kaufen.
Paleo Ebook zum Download
Schwierigkeitsgrad
Blogheim.at Logo

Paleo-Marillenkuchen

30. Juni 2017
Paleo Ebook zum Download

Paleo-Marillenkuchen – aus Kochbananen und ohne Getreide! Ich bin immer wieder erstaunt über die unglaubliche Vielfalt an Desserts, die auch ohne Getreide super funktionieren. Nachdem es momentan gerade reichlich und überall Marillen gibt, habe ich mir dieses Rezept überlegt.
Vielleicht fragen sich jetzt einige, wie das funktionieren soll und kann man mit Kochbananen backen und schmeckt das auch? Die Antwort auf all diese Fragen ist JA, JA und nochmals JA!

Ich liebe Kochbananen als Backzutat in meiner Paleo-Küche. Sie bieten Stärke, und wenn ich reife Kochbananen verarbeite, auch gleichzeitig Süße, für meine Kuchen. Das Beste daran ist, dass sie das Getreide vollständig ersetzen.

Marillenkuchen mit Kochbananen, getreidefrei backen, gesunder Kuchen, ohne Mehl, ohne Gluten, zuckerfrei, gesundes Rezept zum Backen

Ich verarbeite Kochbananen auch, wenn sie noch grün sind. Dann verarbeite ich sie sehr gerne zu Broten oder Toasts – auch dazu gibt es Rezepte auf meinem Blog. Ich gebe zu, es ist nicht ganz alltäglich mit Kochbananen zu backen, aber ich kann euch versprechen es lohnt sich echt, es auszuprobieren!
Mein Paleo-Marillenkuchen ist in der Küchenmaschine sofort zubereitet. Bananen schälen, schneiden, in der Küchenmaschine fein pürieren, Eier trennen und alle Zutaten zusammen mixen. Marillen marinieren und auflegen, ab damit ins Rohr! Viel Spaß!

 

 

 

 









Paleo-Marillenkuchen
Zutaten
Wartezeit
40 Minuten
Portionen
10 Stück
Vorbereitung
10 Minuten
Bewerte das Rezept
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Zutaten
Wartezeit
40 Minuten
Portionen
10 Stück
Vorbereitung
10 Minuten
Bewerte das Rezept
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Anleitungen
  1. Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  2. Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden. Im Multizerkleinerer fein mahlen, die Küchenmaschine immer mal wieder öffnen und die Bananen vom Rand lösen und weiter mixen bis eine breiige Konsistenz entsteht. Paleo-Marillenkuchen
  3. Die Eier trennen, Eigelb, Ahornsirup, Zitronenabrieb oder Zitronenöl, Vanillearoma, Vanille, Backpulver, Zitronensaft einer halben Zitrone dazugeben und im Multizerkleinerer gut mixen bis eine teigige Konsistenz entsteht.
  4. Die Marillen waschen, halbieren und mit Kokosblütenzucker und Zimt marinieren.
  5. Schnee mit einer Prise Salz und Birkenzucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Backpapier auf ein Backblech legen, den eckigen Backrahmen auflegen und den Teig einfüllen, die Teigmenge ist für die kleinste Stufe des Backrings ausreichend.Paleo-Marillenkuchen
  7. Die marinierten Marillen im Teig verteilen. Die restliche Marinade über die Marillen gießen.
  8. Bei 170 Grad Heißluft 40 Minuten backen.Paleo-Marillenkuchen
tipp-logo
Kochbananen kannst du sehr günstig und reichlich in den kleinen türkischen Supermärkten in der Stadt kaufen.
Schwierigkeitsgrad

Meine beliebtesten Paleo Rezepte

  • Artischocken-Humus  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Artischocken-Humus

  • Spinatmuffins mit Eierschwammerln  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Spinatmuffins mit Eierschwammerln

  • Gefüllte Zucchini „Paleo-Style“  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Gefüllte Zucchini „Paleo-Style“

  • Himmlischer Schokokuchen  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Himmlischer Schokokuchen

  • Kaiserschmarrn  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Kaiserschmarrn

  • Cashew-Semmerl  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Cashew-Semmerl

  • Paleo – Mayonnaise  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Paleo – Mayonnaise

  • Paleo-Brownies  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Paleo-Brownies

Paleo Newsletter

Du möchtest nie wieder eines meiner Paleo-Rezepte versäumen? Dann melde dich für meinen Newsletter an!

X