tipp-logo
Dazu passt super etwas gedünstetes Gemüse und Salat oder Süßkartoffel-Pommes!
Paleo Ebook zum Download
Blogheim.at Logo

Dry-Aged Rumpsteak

05. August 2016
Paleo Ebook zum Download

Am Wochenende gehört mal ein ordentliches Stück Fleisch auf den Teller! Besonders für Männer oft ein absolutes Muss. Aber nicht nur Männer mögen Fleisch, auch ich esse sehr gerne mal ein schönes Stück Fleisch.

Paleo wird ja oft nachgesagt, dass es sehr „fleischlastig“ sei. Kann es auch sein, wenn man Paleo so leben möchte.

Selbstverständlich esse ich im Zuge meiner Paleo-Ernährung auch Fleisch. Allerdings muss ich sagen, seit ich Paleo mache, esse ich nicht unbedingt mehr Fleisch als davor, und davor habe ich relativ wenig davon gegessen. Was ich sehr wohl mache, ist darauf zu achten, woher das Fleisch kommt. Es ist wichtig, Quellen für hochwertiges Fleisch zu haben. Fleisch vom Weidelandvieh sollte in der Paleo-Ernährung das Produkte der Wahl sein. Ich kaufe Fleisch nur mehr sehr selten, bis gar nicht im Supermarkt. Ich habe mir entsprechende Bauern in der Umgebung gesucht, die ich besucht habe, bei denen ich weiß wie die Tiere leben und wie sie geschlachtet werden. Es wird in der Regel alle paar Monate geschlachtet, dann gibt es Fleisch in größeren Mengen, das portioniere ich und friere es ein.

Das Fleisch ist hochwertig, die Tiere dürfen auf Wiesen grasen und der letzte Gang zur Schlachtbank erfolgt stressfrei und würdevoll.

Es ist nicht immer leicht, besonders in der Stadt, entsprechende Quellen zu finden, aber es lohnt sich wirklich, sich darüber Gedanken zu machen. Reformhäuser haben hier oft gute Tipps, auch die „Standler“ auf den Bauernmärkten öffnen gerne mal ihre Hoftüren.

Außerdem ist es nett mit der ganzen Familie am Wochenende mal einen Ausflug auf einen entsprechenden Bauernhof zu machen, um zu sehen wo das Fleisch tatsächlich herkommt, womit die Tiere gefüttert werden, wie das Vieh geschlachtet wurde.

Vielleicht liegt Fleisch dann nicht mehr jeden Tag auf dem Teller – aber wenn, ist es etwas Besonderes!

Hier kann man übrigens auch Weiderind bestellen!

http://www.vulkanland-weiderind.at/









Dry-Aged Rumpsteak
Zutaten
  • 300 g Rumpsteak ca. 4 cm dick
  • etwas Salz, Pfeffer, Ghee zum Braten
Kochzeit
5 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen
1
Bewerte das Rezept
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Zutaten
  • 300 g Rumpsteak ca. 4 cm dick
  • etwas Salz, Pfeffer, Ghee zum Braten
Kochzeit
5 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen
1
Bewerte das Rezept
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Anleitungen
  1. Das Fleisch auf beiden Seiten ca. je 2 Minuten scharf anbraten.
  2. Das gebratene Fleisch, mit dem Bratensaft aus der Pfanne nehmen, in Alufolie verpacken und 30 Minuten bei 90 Grad im Backrohr rasten lassen.
  3. Aus dem Rohr nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
tipp-logo
Dazu passt super etwas gedünstetes Gemüse und Salat oder Süßkartoffel-Pommes!

Meine beliebtesten Paleo Rezepte

  • Zucchini-Nudeln alla Carbonara  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Zucchini-Nudeln alla Carbonara

  • Erdbeershake mit Avocado  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Erdbeershake mit Avocado

  • Melonade  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Melonade

  • Süßkartoffel-Pommes mit Aioli  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Süßkartoffel-Pommes mit Aioli

  • Grüner Frühstücks-Power-Smoothie  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Grüner Frühstücks-Power-Smoothie

  • Zucchini-Nudeln, Zudeln oder Zoodles alla Bolognese  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Zucchini-Nudeln, Zudeln oder Zoodles alla Bolognese

  • Himmlischer Schokokuchen  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Himmlischer Schokokuchen

  • Crépes getoastet-mit Prosciutto di San Daniele und karamellisierten Zwiebeln  - Koch-Rezepte Elke Eisner Steinzeitköchin Paleo

    Crépes getoastet-mit Prosciutto di San Daniele und karamellisierten Zwiebeln

Paleo Newsletter

Du möchtest nie wieder eines meiner Paleo-Rezepte versäumen? Dann melde dich für meinen Newsletter an!

X